Klangschale

Klangschale

Eine Klangschale besteht traditionell aus einer Metalllegierung aus Kupfer und Zinn (Bronze), enthält aber eine Reihe von Begleitmetallen, zum Beispiel Eisen, Blei, Selen, Tellur und Antimon. Aber auch Edelmetalle wie Gold und Silber sind in einigen Klangschalen zu finden. Der Wirkungsbereich ist von der jeweiligen Zusammensetzung abhängig. Klangschalen werden zur Meditation, Klangtherapie und Klangmassage eingesetzt.

 

Die verbreiteten Planetenschalen klingen in jeweils einem von der Umlauf- oder Rotationsfrequenz eines Planeten unseres Sonnensystems abgeleiteten Planetenton. Die Klangschalen von acht oder neun Planeten werden noch ergänzt durch Schalen für die Erdschwingungen, die Mondschwingungen, die Gravitationslänge der Sonne und andere. Diese Schalen werden Tierkreiszeichen oder Chakren zugeordnet.

 

 

Zusammensetzung:

5 -12 verschiedene Metalle mit Planeten- u. Organbezug (nach R. Steiner):

 

Sonne

Gold

Herz

Mond

Silber

Gehirn

Merkur

Quecksilber

Lunge

Mars

Eisen

Galle

Venus

Kupfer

Niere

Jupiter

Zinn

Leber

Saturn

Blei

Milz

Gewicht:

Vom Gewicht und der Metallzusammensetzung ist auch der Klang abhängig:

200-400g

Ton hoch und klar

Kopfschale

500-800g

Ton hoch und voll

Herz- u. Halsschale

900-1200g

sehr breites Klangspektrum

Universalschale, auch für Gelenke

1500-2000g

tiefer Ton

Bauch- und Beckenschale

6000-10 000g

sehr tiefer Ton

Fuß- und Klangbad

Kontakt

 

Annette Busch

Wilhelm-Raabe-Str. 7

31036 Eime

 

Tel.: 05182-960168

Mobil: 0171-6900896